Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infso über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Aktuelles

Besuch unserer Freunde aus Oberbeuren

Vom 29. Juni bis zum 2.Juli war es endlich mal wieder soweit. Nach wochenlanger Vorfreude auf dieses verlängerte Wochenende, konnten wir am Donnerstagabend unsere Freunde der Partnerfeuerwehr Oberbeuren aus dem Allgäu hier in Klausdorf auf das Herzlichste willkommen heißen. Zahlreich waren unsere Kameradinnen und Kameraden erschienen, um unsere Gäste bei einem freudigen Empfang in die Arme zu schließen und zu begrüßen. Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Wehrführer Kai Lässig, dem 1. Vorstand der Feuerwehr Oberbeuren Michael Waldner sowie deren Kommandanten Stefan Waldner, stimmten wir uns auf ein abwechslungsreiches Wochenende ein.
Das Wasser lief uns im Munde zusammen als die Oberbeurer Kammeraden uns ihr Gastgeschenk überreichten. Eine riesige Holzkiste, prall gefüllt mit regionalen Spezialitäten aus dem Allgäu, versprühte ihren Duft durch unser Gerätehaus.
Abgerundet wurde dies durch 2 Fässer einer Gerstensaftspezialität, welche wir zu einem besonderen Anlass im Kameradenkreis genießen werden. Am Freitag stand dann ein wenig Heimatkunde auf dem Programm. Ein Tagesausflug führte uns an die Westküste auf die Halbinsel Eiderstedt. Nach interessanten Eindrücken der Stadt Tönning kehrten wir zum Mittag zu einem Eiderstädter Buffet vollgespickt mit Spezialitäten aus unserer Heimat in ein Gasthaus ein. Anschließend führte uns unsere Reiseleitung vorbei am Eidersperrwerk in Richtung Sankt Peter-Ording. Hierbei wurden wir stets mit interessanten Informationen über Land und Leute versorgt. Nach einem Rundgang durch den malerischen Ferienort genossen wir den Blick über die Dünenlandschaft auf die Ortstypischen Pfahlbauten von Sankt Peter. Leider spielte an diesem Tag das Wetter nicht mit, sodass ein ausgiebiger Strandspaziergang buchstäblich ins Wasser fiel. Bevor wir am späten Nachmittag unsere Heimreise antraten, kehrten wir zu Kaffee und Kuchen in den historischen Haubarg ein. Wir hatten hier dann auch nochmal die Gelegenheit uns in diesem prächtigen Gebäude über das Leben früherer Zeiten auf der Halbinsel Eiderstädt zu informieren.
Am Samstag hatten unsere Gastfamilien Zeit zur individuellen Tagesgestaltung. So genossen einige bei einer Fördeschiffahrt mit anschließender Besichtung des Ehrenmals in Laboe den Blick auf unsere Heimat. Andere verabredeten sich zum Kuttersegeln auf dem Plöner See oder besuchten die Hansestadt Lübeck. Abends folgte dann das gemeinsame Sommerfest der Feuerwehren Schwentinentals. Nach einem leckeren Essen rundeten die netten Gespräche im Kameradenkreis auch diesen Tag ab. Am Sonntag empfingen wir unsere Gäste zu einem ausgiebigen Frühstücksbrunch in unserem Gerätehaus. Schon früh in den Morgenstunden begannen die fleißigen Helfer damit uns ein Buffet der Extraklasse vorzubereiten. Gut gestärkt für die lange Heimreise zurück ins Allgäu hieß es dann gegen 10:30 Uhr Abschied nehmen nach einem mal wieder viel zu schnell vergangenen Wochenende. Und so freuen wir uns schon jetzt wieder riesig auf ein Wiedersehen im Frühjahr 2018 bei unseren Freunden im Allgäu. Hier werden wir dann feierlich auf 25 Jahre offizielle Partnerschaft und 30 Jahre Freundschaft
zurückblicken können.

Getreu dem Motto: Partnerschaft verbindet - die Berge mit der Ostsee - Oberbeuren mit Klausdorf

Zurück