Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infos über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Aktuelles

1. Seifenkistenrennen der Jugendfeuerwehr Klausdorf

Durch einen Zufall wurden auf dem Klausdorfer Bauhof eingestaubte, fast 20 Jahre alte, Seifenkisten wieder gefunden. Damals wurden sie anlässlich eines Schulprojektes zusammen mit dem ehemaligen Hausmeister der Astrid-Lindgren-Schule gebaut.

Anschließend wurden einige Rennen gefahren, doch dieses schlief dann irgendwann leider ein.

Nun wurden Sie aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt und durch die Jugendfeuerwehr Klausdorf unter der Leitung von Darius Swolana durchgecheckt, poliert und durch eine Probefahrt für fahrtüchtig erklärt.

Seit März liefen nun die Planungen für das 1. Seifenkistenrennen der Jugendfeuerwehr Klausdorf.

Um eine überschaubare Veranstaltung zu organisieren, wurden 12 befreundete Jugenfeuerwehren aus dem Kreis Plön, sowie die Jugendfeuerwehr Wensin eingeladen.

Es mussten viele Vorbereitungen getroffen werden. Die Dorfstraße im Ortseingangsbereich hat ein entsprechendes Gefälle und wurde als Rennbahn ausgewählt. Es folgten viele organisatorische Vorbereitungen, wie z.B. Beantragung der Straßensperrung, Startnummern drucken, Pokale besorgen und Strohballen für die Streckensicherung pressen. Holger D´Avis, Landwirt und ehemaliger Wehrführer der Klausdorfer Feuerwehr, war hier der richtige Ansprechpartner. Heutzutage werden  Strohballen als Rundballen hergestellt, aber Holger hatte die Maschine für die eckigen Ballen und so konnte losgelegt werden. 400 Strohballen wurden für die Absicherung hergestellt. Eine harte Arbeit für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, die kräftig mit anpackte. Die Pokale wurden durch den Malermeister Jens Olsson gesponsert, der auch schon zu damaliger Zeit Sponsor einer Seifenkiste war. Nun konnte es losgehen. 6 Jugendfeuerwehren hatten sich mittlerweile für das Event angemeldet. Mit dabei waren: Raisdorf, Schönkirchen, Mönkeberg, Kaköhl, Selent und Wensin.

So trafen sich alle am Samstag 31.08.2013 gegen 9:30 Uhr.

Nach der Begrüßung durch den Jugendwart Darius Swolana wurden die Startnummern und Startlisten verteilt.

Das Rennen konnte beginnen. Den ganzen Vormittag rasten die Seifenkisten die Dorfstraße hinunter und wurden danach durch ein Team der Klausdorf Einsatzabteilung wieder an den Start gebracht. So manche spannenden Kopf-an-Kopfrennen wurden ausgetragen. Alle hatten viel Spaß, trotzdem es zwischenzeitlich ein wenig regnete.

In einer Pause konnten sich die Jugendlichen mit Kuchen und Bratwurst stärken bevor es in die zweite Runde ging. Nun begann die große Auswertung um den Sieger zu ermitteln. Den dritten Platz erreichte die Jugendfeuerwehr Schönkirchen, dicht gefolgt von der Gruppe aus Raisdorf. Sieger wurde die Jugendfeuerwehr Mönkeberg.

Nach so einem spannenden Tag machten sich die Jugendfeuerwehren gegen 16:00 Uhr erschöpft aber immer noch begeistert von diesem Seifenkistenrennen wieder auf den Heimweg. Wenn alles klappt sieht man sich im nächsten Jahr vielleicht wieder.

Zurück