Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infos über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Aktuelles

Jugendfeuerwehr Klausdorf 48-Stunden-Dienst

Vom 26.-28.04.2013 wurde für uns, die JF Klausdorf ein 48-Stunden-Dienst durchgeführt. Besonders toll war, dass die Jugendfeuerwehr aus Wensin den Dienst mit uns erlebte. Die JF Wensin lernten wir 2012 im Feriencamp in Putlos kennen und wir freuten uns schon riesig auf den gemeinsamen Dienst! Ankunft aller JF-Kameradinnen und Kameraden aus Klausdorf und Wensin am Freitag den 26.04.2013 um 18 Uhr. Nach einem großen "Hallo" wurde zusammen zu abend gegessen und dann ging es ab zum Bowlen.

Noch während wir uns alle auf das Gerätehaus verteilten und in unsere Schlafsäcke krochen, warteten wir auf unseren "großen Einsatz"! Doch es passierte nichts! Nichts?!? Um 7 Uhr wurden wir von der Sirene geweckt!
Alle waren schlagartig wach und stürzten in ihre Klamotten.
Wir mussten ein Feuer löschen! Wir!!! Natürlich diente das der Übung des Schläucherollens...
Als wir das Feuer erfolgreich bekämpft hatten, folgte das Frühstück.

Gleich danach ging es weiter. Mit mehreren Gruppen (mit jeweils 8 Klausdorfern und Wensinern) machten wir eine Fußgängerrally durch Klausdorf. Nach dem Mittagessen fuhren wir nach Laboe, um den Seenotrettungskreuzer die "Berlin" zu besichtigen.

Abends gab es wieder ein Feuer. Allerdings nur auf einem Grill...
und das war wirklich lecker! Es ging sehr spät zu bett, sodass wir kaum geschlafen hatten, als wir wieder aufstehen mussten. Es war ca. 22.15 Uhr als wir uns auf eine Personensuche (Nachtwanderung) begaben.
Insgesamt wurden 2 Dummys vermisst! Als diese gefunden waren, waren wir aber auch froh, als wir in unseren Schlafsäcken träumen konnten. Sonntag konnten wir ausschlafen. Um 8 Uhr gab es Frühstück, und alle schleppten ihre gepackten Koffer in die Fahrzeughalle. Gleich danach mussten wir eine technische Hilfeleistung an einem PKW durchführen. Es folgte noch ein Gruppenbild und schon waren die 48 Stunden vorbei...

 Der Abschied fiel allen sehr schwer!!! Aber jetzt freuen wir uns alle auf das Feriencamp in Putlos, an dem zum Glück beide Jugendfeuerwehren teilnehmen.

Für die Jugendfeuerwehr Klausdorf
Jacqueline Swolana

Zurück