Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infso über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Einsatzabteilung

Die Freiwillige Feuerwehr Klausdorf verfügt derzeit über rund 65 Frauen und Männer in Ihrer Einsatzabteilung, welche die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger gewährleisten. Ausgestattet mit hochwertiger Einsatzschutzbekleidung, sowie modernen Fahrzeugen und einer vielzahl an technischen Hilfsmitteln stehen die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Klausdorf für den Einsatz bereit.

Freiwillige Feuerwehren sind öffentliche Feuerwehren, die hauptsächlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern bestehen. Mitunter gibt es auch einige hauptamtlichen Kräften (z.B. Gerätewarte). Im Gegensatz dazu bestehen Berufsfeuerwehren aus rein hauptamtlichen Einsatzkräften. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass es in den meisten Städten Deutschlands Berufsfeuerwehr geben würde, wird der Brandschutz in Deutschland hauptsächlich durch freiwillige Kräfte sichergestellt. In den über 2.000 deutschen Städten existieren in lediglich knapp über 100 dieser Berufsfeuerwehren. In allen diesen Städten gibt es zur Verstärkung der Berufsfeuerwehr auch freiwillige Abteilungen oder Freiwillige Feuerwehren.

Um in die Einsatzabteilung einer Freiwilligen Feuerwehr eintreten zu können, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Dazu zählen unter anderem:

-   das Erreichen eines Mindestalters von 16 Jahren

-   die geistige, charakterliche und körperliche Eignung

-   sowie die Freiheit von gewissen Vorstrafen oder Maßregeln

-   der Wohnort oder die Arbeitsstelle befindet sich im Ausrückebereich der Feuerwehr

Die Ausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr findet auf Standortebene, auf kommunaler Ebene an der Kreisfeuerwehrzentrale in Plön und auf Landesebene an der Feuerwehrschule in Harrislee bei Flensburg statt. Sie gliedert sich nach der Grundausbildung in weitergehende Führungs- sowie technische Ausbildung.

Wenn Ihr Interesse geweckt wurde oder Sie schon seit langem den Wunsch hatten,
Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann zu werden, dann schauen Sie doch einfach mal unverbindlich bei einem unserer Übungs- bzw. Dienstabende vorbei. Einer unserer Feuerwehrkameraden wird Sie dann persönlich durch den Ausbildungsabend begleiten, die ersten Fragen beantworten und Sie den Mitstreitern vorstellen. Beim anschließend stattfindendem gemütlichen Ausklang ist auch Zeit für weitere persönliche Gespräche. Viele Freundschaften sind so schon entstanden.
 
Auch ist ein Vorabgespräch jederzeit möglich. Unsere Kameraden des Vorstandes nehmen sich gerne die Zeit.

Kommen Sie zum Team mit Zukunft.